Präventionskonzept der IGS Einbeck

Klasse Projekt Inhalt/Umfang Durchführende
5 3-tägige Jahrgangsfahrt ·         Kennenlernen ·         Jahrgangsteam 5
·         Teambildung ·         Schulsozialarbeit
·         Zusammenwachsen ·         EJD Duderstadt
5 „Firewall Live“ ·         Förderung der Medienkompetenz Medienscouts aus den höhreren Jahrgängen ab Jg. 8 werden von der Schulsozialpädagogin gecoacht
Bundeskinderschutzbund und Knappschaft ·         Sichere Nutzung des Internets

·         Mobbingprävention

Im Peer-to-Peer Ansatz sind jeweils zwei Medienscouts zweimal 90 Minuten als Referenten in einer fünften Klasse.

Darüber hinaus stehen die Medienscouts auch im Anschluss bei individuellen Fragen und Problemen zur Seite.

Vorstellung der Medienscouts bei einem Elternabend im 5. Jahrgang.
5 Verkehrssicherheit ·         Sicherheit im Straßenverkehr Polizei und Tutorenteams Jg. 5
·         Toter Winkel
·         Verhalten am Bus
Bei Bedarf zuätzlich in höheren Jahrgängen möglich Medienkompetenz Vertiefung der Medienkompetenz, insbesondere ·         Lukas-Werk Gesundheitsdienste GmbH
„Handy +Co“ ·         sicherer Umgang in sozialen Netzwerken (Datenschutz, Urheberrechte,…) ·         in Kooperation mit dem Beauftragten für Jugensachen, Polizeiinspektion Northeim/ Osterode

·         Risiken erkennen und reagieren

·         Verhalten bei Cybermobbing kostenloses Projekt

Doppelstunde


weitere Institutionen die Einheiten zu diesem Themenfeld anbieten:


1.       Smiley e.V


2.       Return - Medien-Suchtberatungsstelle Hannover


Kostenübernahme möglich durch LK NOM, Jugendschutz
7 „KlarSicht Parcours“ ·         Umfangreiche Information zu Alkohol und Nikotin ·         organisiert und geleitet durch Schulsozialarbeit

BzgA-Mitmach Parcours zur Tabak- und Alkoholprävention an 6 Stationen ·         Initiierung des Austauschs über den Wissensstand der Jugendlichen An den Stationen steuern folgende Moderatoren das Geschehen:
(2. Halbjahr)
In Rollenspielen, Diskussionen und mit eigenen Fragen setzen sich Jugendliche in Kleingruppen mit den Themen Alkohol und Tabak auseinandersetzen. Vermittlung von Entscheidungshilfen für einen gesundheitsförderlichen Umgang mit beiden Stoffen. Reflektion d ·         Suchtberatung LukasWerk



·         Jugendschutz des Landkreis Northeim



·         Stadtjugendpfleger Einbeck



·         und weitere Beratungsstellen







kostenloses Projekt
9 Illegale Drogen ·         Informationen über Substanzen ·         Suchtberatung LukasWerk
·         Wirkungsweisen ·         Beauftragter für Jugensachen, Polizeiinspektion Northeim/ Osterode
·         Rechtliche Situation
5-10 Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse freiwilliges Angebot: Projekt am Wochenende oder in der Projektwoche
Wen do für Mädchen Erlernen des Einsatzes von effektiver Wortwahl und selbstbewusster Körpersprache nicht nur in Notfallsituationen, sondern auch im Kontakt mit Gleichaltrigen oder bei Vorstellungsgesprächen. ·         Wen do-Trainerin für die Mädchenkurse
MSDO für Jungen Einschätzen von Gefahrensituationen ·         MSDO Northeim für Jungenkurse oder gemischte Kurse
einfache Selbstverteidigungstechniken werden trainiert

Beide Kursleitungen vermitteln den Jugendlichen, was es heißt, sich ernst und wichtig zu nehmen, Situationen realistisch einzuschätzen, Grenzen zu erkennen und zu verteidigen, zielbewusst und entschlossen zu handeln und Kraft und Stärke (wieder) zu entdec
6 Prävention sexueller Mißbrauch eigene Grenzen setzen / Ichstärkung organisiert und finanziert durch die Jahrgangsleitung

Handlungsmöglichkeiten aufzeigen
„Hau ab“ Das Vertrauen in das eigene innere Gefühl stärken. Anbieter:

spüren, wann eine persönliche Grenze überschritten wird. FIPS e.V., Verein zur Förderung der
Interaktives Theaterstück Mut machen, sich zur Wehr zu setzen, Nein zu sagen und auch Hilfsmöglichkeiten anzunehmen. Präventionsarbeit in Einbeck
durch einen Theaterpädagogen Tabus aufbrechen, Information über Hilfsmöglichkeiten, Anregungen für LehrerInnen, die richtigen Worte zu finden, dieses Thema anzusprechen.

Das Stück wird in gewohnter Umgebung im Klassenzimmer vor max. zwei Klassen gespielt diskutiert. Als Kulisse dienen Schultafel und Pult. weitere Aufführungen zu Themen wie Medienumgang, Mobbing, Gewalt…



8 Bus-Scouts Gewaltprävention ·         Verhaltenstrainer der Busunternehmen und der Polizei
Civilcourage ·         Mobilitätsbeauftragter der Schule
Jugendliche werden zu Fahrzeugbegleitern ausgebildet, die gemeinsam im Team durch ihr rechtzeitiges Eingreifen für ein besseres Miteinander im Bus sorgen
Schüler, die sich freiwillig für mehr Zivilcourage in der Gesellschaft und ein besseres Klima auf ihren Schulwegen engagieren
9-10 „Elternschaft lernen“ -      Sensibilisierung der Jugendlichen für Aufgaben und Pflichten von Eltern ·         Schulsozialarbeit und ProFamilia Göttingen
simulationsbasiertes Bildungsprogramm zur Lebensplanung, -      Soziale Kompetenzen: Bedeutung der Verantwortung für ein Kind bzw. Verantwortung für andere übernehmen 4-5-tägiges Projekt mit Besuch von externen Beratungsstellen für Familien in der Region
unterstützt durch Babysimulatoren -      Erlernen von Kompetenzen der Fürsorge für Säuglinge, Bedeutung von Empathie, Nähe und Eltern-Kind-Bindung Kosten 500 € Ausleihgebühr Babysimulatoren von Profamilia + Referentin
für Jugendliche ab 14 Jahren -      Prävention von elterlicher Überforderung und daraus resultierenden Gewaltrisiken

-      Gesundheit in der Schwangerschaft, Aufklärung von Gefahren bei Alkohol -und Drogenkonsum während der Schwangerschaft

-      Frühkindliche Gesundheit, Säuglingspflege und -ernährung im ersten Lebensjahr

-      Bewusster Umgang mit Verhütung, Sexualität und Beziehung



5-10 Gegen Gewalt und Rassismus ·         Jg. 5/6 Trommelworkshop ·         Jahrgangsteams
·         Stolpersteine/ Erinnerung und Kennenlernen jüdischen Lebens, WPK ·         in Kooperation mit dem Fach Gesellschaftslehre
·         Theaterstücke
·         Jg. 9/10 Zeitzeugen
·         Jg. 9/10 Fahrt zu einer Gedenkstätte