Unser Klassenrat

Grundlagen

Definition:

Der Klassenrat ist eine regelmäßig stattfindende Gesprächsrunde, in der sich die Schüler*Innen und die Klassenlehrkraft gemeinsam mit konkreten Anliegen der Klassengemeinschaft beschäftigen und dafür möglichst einvernehmliche Lösungen finden.

Was möchte ich / meine Schule durch den Klassenrat erreichen?

  • Den Schülerinnen und Schülern Eigenverantwortung geben

    • Konfliktlösung

  • Verbesserung der Klassen-/Schulatmosphäre
  • Die Schülerinnen und Schülern vermitteln: "Ich gestalte mit"
  • Kommunikationstechnik
  • Lebendiges Miteinander
  • Zu schulrelevanten Themen ein gemeinsames Verständnis erarbeiten
  • Strukturhilfen geben, dass alle Kinder sich in der Klasse zeigen und artikulieren können

    • Wohlfühleffekt

  • Teamkompetenz
  • Miteinander und voneinander lernen

Was macht aus Sicht der Schülerinnen und Schüler den Klassenrat relevant?

  • Es muss etwas "rumkommen"
  • eigene Idee
  • Mitgestaltung
  • Die Schülerinnen und Schüler werden gehört
  • Anerkennung
  • Positives Feedback zu Erfolgen und guten Erfahrungen
  • Themen, die möglichst alle betreffen
  • Klarer, verlässlicher Zeitpunkt
  • Erwerb von Selbstvertrauen
  • Neue Handlungsmöglichkeiten
  • WIR-Gefühl
  • Selbstwirksamkeit erleben
  • Möglichkeit, sich auszuruhen
  • Spaß haben

Ursprung der Idee "Klassenrat"

  • Freinet-Pädagogik
  • Individualpsychologie (Adler/Dreikurs)
  • Klassenkonferenz (Gordon)

Lösungs- und Zukunftsorientierung

Voraussetzungen

  • Lehrkraft

    • Rolle des Begleiters (Prozessverantwortlicher / Anleiter einer einvernehmlichen Entscheidungs- und Ergebnisfindung)
    • Haltung
    • Echtheit
    • Annahme
    • Einfühlungsvermögen

  • Schüler

    • Regeleinhaltung
    • Zuhören
    •  Freies Reden

Struktur des Klassenrats

  • Klassenratsstunde
  • Stuhlkreis als Arbeitsform
  • ggf. Redestein, -ball. -stab etc.
  • Vereinbarte Gesprächsregeln
  • Sammlung der Anliegen
  • KlaRa-Buch
  • KlaRa-Briefkasten
  • KlaRa-Wand
  • Fragerunde zu Beginn des KlaRa
  • Eine Person als Gesprächsleitung der Klasse
  • zunächst

    • Lehrkraft

  • später

    • Abgabe von (Teil-) Aufgaben

      • Moderator
      • Schreiber / Protokollant
      • Regelwächter
      • Zeitwächter
      • Drannehmer

Ablauf des Klassenrates

  • Vorbereitung der Klassenratssitzung

    • Anmeldung der Themen prüfen
    • Rollen verteilen

  • Eröffnung der Sitzung

    • Begrüßung
    • Regeln wiederholen

  • Positive Runde

    • „Warme Dusche“
    • Schüler berichten in der Positivrunde, was sie Gutes erlebt haben
    • Schüler*Innen erfahren Lob
    • Schüler*Innen werden geschätzt

  • Was ist aus den Beschlüssen / Ergebnissen der letzten Klassenratssitzung geworden?

    • Fragen:

      • Hat es geklappt?
      • zuerst die Betroffenen, dann die anderen
      • Wollen wir es weiter so probieren?

  • Welche Anliegen oder Probleme gibt es heute?

    • Klären, ob die angemeldeten Anliegen noch aktuell sind
    • Zustimmung zur Besprechung von allen Beteiligten einholen (bei Konflikten)
    • Anliegen schriftlich festhalten
    • Reihenfolge

      • z.B. nach Eingang

  • Wir besprechen das Problem / Anliegen

    • Konflikthaftes nur mit Einwilligung der Betroffenen
    • Sie stellen die Situation aus ihrer Sicht dar
    • Nachfragen

      • Was ist passiert?
      • Wie ging es dir dabei?
      • Gefühl
      • Was wolltest du eigentlich?
      • Welche Bedürfnisse hattest du?
      • Was hast du vom Anderen verstanden?
      • Was würde das Problem lösen?

    • Bei den Lösungen können ALLE helfen.

  • Wir suchen eine Lösung und einigen uns

    • Sammeln von Lösungsvorschlägen

      • Brainstorming
      • Notieren
      • Sortieren
      • Bewerten
      • Betroffene Fragen

        • Zu welchem Vorschlag sagst du „Ja“?

  • Lösung aussuchen

    • Ist die Lösung ausgewogen?
    • Ist die Lösung durchführbar?
    • Wer macht was wann?

  • Ein Augenmerk des Moderators liegt darauf, ob alle Konfliktbeteiligten die getroffenen Lösungsvereinbarungen wirklich annehmen. Wird hier gezögert oder es fehlt Erleichterung, dann gilt es nachzuverhandeln.
  • Wir schreiben das Ergebnis auf

    • Vereinbarung für eine Woche ausprobieren
    • Beschlüsse im Klassenratsbuch festhalten

  • Allen Beteiligten danken!