Schnupperunterricht an der IGS Einbeck

Am 22. Februar konnten die Schüler der vierten Klassen einen ersten Einblick in den Schulalltag der IGS Einbeck gewinnen und am „Schnupperunterricht“ teilnehmen.
Bereits um 10 Uhr wurden die erwartungsvollen Viertklässler von ihren zukünftigen Klassenlehrern in der Mensa begrüßt und auch die Direktorin der Schule, Frau Friedrich, hieß die Eltern und Kinder willkommen. Nach dem herzlichen Empfang wurden die Viertklässler von engagierten Gesamtschülern zu den Räumen gebracht, sodass der Unterricht beginnen konnte. Für die Eltern gab es die Möglichkeit, sich in der Mensa über die IGS zu informieren und sich mit Lehrern und Elternvertretern bei Kaffee und Kuchen auszutauschen.

In Kleingruppen wurden die Kinder in den Fächern Französisch, Spanisch, Gesellschaftslehre (GL) und  Naturwissenschaften (NW), die in der Grundschule noch nicht erteilt werden, unterrichtet. Eine Entdeckungsreise nach Ägypten unternahmen die interessierten Grundschüler in GL. Beim Basteln ägyptischer Pyramiden sowie beim Lösen von Hieroglyphenrätseln konnten die abenteuerlustigen Forscher ihr Können unter Beweis stellen. Über die Grundlagen des Magnetismus wurden die Schüler in NW informiert. Außerdem durften sie Stoffe auf ihre magnetische Wirkung untersuchen, was die Schüler als sehr spannend empfanden. Im Fremdsprachenunterricht erlernten die stolzen Grundschüler erste Sätze auf Französisch und Spanisch und erhielten einen kleinen Einblick in die jeweilige Kultur.
Hierbei ist anzumerken, dass die Fremdsprachen Französisch und Spanisch ab der sechsten Klasse auf gymnasialem Niveau unterrichtet werden und von den Schülern als Wahlpflichtkurs belegt werden können. Die Fächer GL und NW werden ab der fünften Klasse unterrichtet, wobei GL die Fächer Erdkunde, Geschichte und Politik umfasst. Das Fach NW vereint wiederum Biologie, Chemie und Physik.
Die Schüler verließen den Schnupperunterricht mit einem strahlenden Gesicht und freuen sich auf ein Wiedersehen im Sommer.