VIRTUELLER RUNDGANG
IGS Einbeck

IGS Einbeck goes green

Die Schüler*Innen des Wahlpflichtkurses Naturwissenschaften aus Jahrgang 10 haben sich im Unterricht intensiv mit dem Klimawandel und dessen Auswirkungen beschäftigt. In einer eigenständig durchgeführten Umfrage in der Stadt Einbeck (Schulstandort) wurde dabei unter anderem festgestellt, dass 41% der Befragten von sich sagen, dass sie nicht darauf achten, Strom zu sparen. Bei den Personen, die dieses angaben, handelt es sich zum Großteil um Jugendliche (67%). Die Gruppe, die der Klimawandel perspektivisch besonders hart treffen wird, agiert somit kontraproduktiv. Auf der Grundlage dieser Erkenntnis haben die Schüler*Innen beschlossen, mehr Aufklärung über das Thema in der Schule zu betreiben, um das Bewusstsein für die Gefahren auch bei uns in Deutschland zu schärfen. Daher wurden Plakate erstellt, um einerseits die Auswirkungen des Klimawandels zu beleuchten, aber auch um Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man etwas gegen den Klimawandel tun kann. Außerdem wurde eine Präsentation erstellt, die jede Lehrkraft benutzen kann, um das Thema mit der eigenen Lerngruppe im Klassenrat zu behandeln. In der Präsentation befinden sich auch die gesamten Ergebnisse der Umfrage.

Da wir als Schule mit einem guten Beispiel vorangehen wollen, haben die Schüler*Innen des WPKs unsere Schule genau untersucht und nach Möglichkeiten gesucht, um die Schule grüner werden zu lassen. Zu den Ideen gehören eine Solaranlage auf dem Dach mit einer angeschlossenen Ladesäule für E-Bikes und Autos, die Verwendung von Recyclingpapier und die Einführung von Mülltrennung in der Schule. Leider lassen sich diese Punkte nicht auf die Schnelle umsetzen, da mehrere Instanzen den Änderungen zustimmen müssen. Wir verfolgen diese Ziele aber weiter und arbeiten an der Umsetzung. In einem Punkt konnte wir jedoch bereits sehr gute Ergebnisse erzielen. So werden seit einiger Zeit nachfüllbare Stifte für die Whiteboards in allen Klassen- und Fachräumen verwendet, statt Stifte zum einmaligen Gebrauch. Durch diese Änderung spart die Schule ungefähr 10 kg Plastikmüll pro Jahr ein. Dies entspricht einem Volumen von etwa 18 L. Der Verbrauch an Stiften lag bei ca. 600 Stück pro Jahr. Nebenbei spart die Schule durch diese Maßnahme auch noch etwa 400 € pro Jahr und somit ist dies ein tolles Beispiel dafür, dass Umweltschutz tolle Nebeneffekte haben kann.

Integrierte Gesamtschule Einbeck

Hubeweg 39
37574 Einbeck

Kontakt

Tel.: 055 61 – 3 13 93 30
Fax: 055 61 – 9 27 20 5

E-Mail: sekretariat@igs-einbeck.eu
Internet: www.igs-einbeck.de

Nützliche Links

Cookie-Einstellungen